Referenzen

Vortrag
Diskussion
Podiumsdiskussion
Exkursion
Moderation

Ausbildung und Prüfung im Eisenbahn- und Straßenbahnwesen

Eisenbahn-Ausbildung web

  • 2016 Beurteilung des Vorliegens der Voraussetzungen zur Erteilung der Sicherheitsgenehmigung für die Salzburg AG im Bereich Eisenbahnbetrieb. Im Auftrag der Salzburger Landesregierung, Salzburg
  • 2015 - dato: Leiter des Departments Bahntechnologie und Mobilität an der Fachhochschule St. Pölten.
  • 2013 - dato: Studiengangsleiter für die Bachelor- und Masterstudiengänge Bahntechnologie und Mobilität sowie Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (bis 9/2015 Eisenbahn-Infrastrukturtechnik)
    an der Fachhochschule St. Pölten.
  • 2011 - dato: Lektor und Dozent im Master-Studiengang Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (früher Eisenbahn-Infrastrukturtechnik) an der FH St. Pölten.
  • 2011 - dato: Prüfungskommissär des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung für Triebfahrzeugführer der NÖVOG.
  • 1984 - dato: Prüfungskommissär für Triebfahrzeugführer der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden.
  • 1990 - 1993 Ausbildung des Personals zwecks Umsetzung weiterführender Rationalisierungsstufen im Betrieb der Lokalbahn Wels - Lambach - Haag im Gemeinschaftsbetrieb mit den ÖBB. In Zusammenarbeit
    mit ÖBB und Gewerkschaft der Eisenbahner, Linz.
  • 1990 - 1991 Konzeption und Umsetzung der vollständigen Reform der Eisenbahn-Betriebsvorschriften der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH einschließlich des eisenbahnbehördlichen Genehmigungsverfahrens und Ausbildung des Personals.
  • 1984 - 1994 Ausbildung der Betriebs- und Traktionsbediensteten der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden.
Ausschreibung und Vergabe von Verkehrsleistungen

 

Ausschreibung Verkehrsleistung web

  • 2013 - dato: Vorlesung "Verkehrsleistung" einschließlich Planspiel am Master-Studiengang Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen der Fachhochschule St. Pölten.
  • 2011 Vorlesung "Qualitätsmanagement im Bereich von Verkehrsdienstleistungen" am Master-Studiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik der Fachhochschule St. Pölten.
  • 2009 - 2010 Konzeption eines neuen Verkehrsdienstevertrages zwischen dem Land Niederösterreich und der ÖBB Personenverkehr AG.
  • 2008 - 2009 EU-weite Ausschreibung des Wieselbusliniennetzes (11 Linen, 47 Busse, 2 Mio Jahreskm). Durchsetzung der Interessen des Landes NÖ, Totalerneuerung der Wieselbusflotte mit dem Fokus auf einer einheitlichen Produktplattform, betriebswirtschaftliche Optimierung der Verträge.
  • 2006 – 2009 Entwicklung und Implementierung von Qualitätsmanagementsystemen für die Verkehrsdiensteverträge des Landes Niederösterreich mit der ÖBB Personenverkehr AG.
  • 2001 – 2002 Konzeption des Gesamt-Vertragswerkes für die vorgesehene Ausschreibung des Fahrbetriebes auf den NÖ Lokalbahnen.
  • 2001 Neuerstellung des Gesamt-Vertragswerkes für das Wiesel-Schnellbussystem, Neubeschaffung der Busflotte (10 Linien, 40 Busse). Relaunch des Marktauftrittes für das Wiesel-Schnellbussystem in Zusammenarbeit mit Rausch GmbH.
  • 1995 - 2010 Konzeption und Abschluss zahlreicher Verkehrsdiensteverträge des Landes Niederösterreich mit ÖBB Personenverkehr, Postbus und AG der Wiener Lokalbahnen.
Ausschreibung von Eisenbahnfahrzeugen

Salamander-web

  • 2017 - 2018 Begleitung der Fahrzeugbeschaffungsstrategie der Montafonerbahn AG. Im Auftrag der Montafonerbahn AG, Schruns.
  • 2013 - 2014 Begleitung der Fahrzeugausschreibung für die StadRegioTram Gmunden - Vorchdorf. In Zusammenarbeit mit Land Oberösterreich und Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden.
  • 2010 Begleitung der Fahrzeugausschreibung für die Mariazellerbahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2009 Konzeption der Fahrzeugausschreibung für die Mariazellerbahn.
  • 1999 - 2000 Mitwirkung am UITP-Projekt „Anforderungen an Neue Fahrzeuge für den Schienen-Regionalverkehr“ (Kriterienkatalog).
  • 1998 Durchsetzung der Klimatisierung von 180 neu zu beschaffenden Wiesel-Doppelstockwaggons im Wege des Verkehrsdienstevertrages der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH mit den ÖBB. Ausschreibung und Vergabe der Klimaanlagen. In Zusammenarbeit mit ÖBB.
  • 1997 - 1999 Ausschreibung und Begleitung der Beschaffung der neuen Salamander-Triebzüge für die Zahnradbahn auf den Schneeberg. In Zusammenarbeit mit ÖBB und Niederösterreichische Schneebergbahn GmbH, Puchberg.
  • 1995 – 2000 Mitwirkung an der Typenfestlegung für die Ausschreibung von Neufahrzeugen für die Linzer Lokalbahn AG.
Infrastrukturuntersuchungen

Infrastruktur-Untersuchungen Ausschnitt web

  • 2016 Beurteilung des Vorliegens der Voraussetzungen zur Erteilung der Sicherheitsgenehmigung für die Salzburg AG im Bereich Eisenbahnbetrieb. Im Auftrag der Salzburger Landesregierung, Salzburg
  • 2015 Masterplan Mistelbach Nord - verkehrstechnische Begleitung. Im Auftrag von RaumRegionMensch, Sulz im Weinviertel.
  • 2014 Technisches Gutachten zu Fragestellungen in einem Zusammenschlussverfahren vor dem Kartellgericht. Im Auftrag von Univ. Prof. Dr. Gerhard Clemenz, Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Wien.
  • 2013 Studie zur Alternativen Nutzung der Bahntrasse der Donauuferbahn. Im Auftrag des Regionalverbandes Mostviertel, Amstetten. In Zusammenarbeit mit der con.os TourismusconsultingGmbH, Wien.
  • 2011 - 2012 Projektleitung (administrativ) für das Projekt  "Durchbindung der Mühlkreisbahn-NEU auf das Linzer Straßenbahnnetz". Im Auftrag der Oberösterreichischen Landesregierung, Linz.
  • 2011 Fachliche Beratung und Prozessbegleitung des Landes Oberösterreich zur Gründung einer Landes-Schieneninfrastrukturgesellschaft. Im Auftrag der Oberösterreichischen Landesregierung, Linz.
  • 2011 Fachliche Beratung, Beurteilung der Infrastrukturen und Prozessbegleitung des Landes Oberösterreich in der Frage der allfälligen Übernahme von ÖBB-Regionalbahnstrecken in die Landesverantwortung. Im Auftrag der Oberösterreichischen Landesregierung, Linz. In Zusammenarbeit mit Bernard-Ingenieure, Graz.
  • 2009 Konzeption und fachliche Begleitung der Interessentensuche für den Infrastrukturbetrieb der Ybbstalbahn.
  • 2008 – 2009 Infrastrukturanalysen sowie Ermittlung des infrastrukturellen Nachholbedarfs auf den NÖ Schmalspurbahnen in Zusammenarbeit mit den ÖBB-Infrastrukturgesellschaften und der Fa. TTK, Karlsruhe.
  • 2004 - 2006 Projektleitung "Umspurung der Mariazellerbahn und der Ybbstalbahn auf Normalspur". In Zusammenarbeit mit ÖBB Infrastruktur Bau AG, ÖBB Infrastruktur Betrieb AG, ÖBB PV AG, Rail Cargo Austria, BM VIT, Amt der NÖ Landesregierung, Fa. Teich, Weinburg und Fa. Tecton Consult, Wien.
  • 2003 - 2006 Entwicklung und Begleitung eines operativen Infrastrukturcontrollings für die niederösterreichischen Schmalspurbahnen. In Zusammenarbeit mit BM VIT und Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft, Wien.
  • 2002 - 2003 Konzeption und Umsetzung des Infrastrukturvertrages zwischen der Republik Österreich und dem Land Niederösterreich für die NÖ Schmalspurbahnen.
  • 2002 Fachliche Begleitung des Büros Röhr, Krefeld, bei der Erstellung eines Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes samt Infrastruktur-Kostenermittlung für die Linzer Lokalbahn AG.
  • 2001 - 2002 Infrastrukturanalysen sowie Ermittlung des infrastrukturellen Nachholbedarfs auf der Mariazellerbahn und Ybbstalbahn in Zusammenarbeit mit ÖBB Infrastruktur und Fa. TTK, Karlsruhe.
  • 1998 - 2006 Planung und Projektleitung für das grenzüberschreitende Projekt  "Reaktivierung der Thayatalbahn Schwarzenau - Fratres - Slavonice". In Zusammenarbeit mit dem Amt der NÖ Landesregierung, Ceske Drahy, Sudop Praha, BM VIT, ÖBB Infrastruktur Bau AG, Rail Cargo Austria, Fa. Metz & Partner,  ZT DI Prem.
  • 1992 Entwicklung von zukunftsorientierten Betriebs- und Maßnahmenkonzepten für die Bahnen der Stern & Hafferl - Gruppe. Im Auftrag des Landes Oberösterreich, Linz.
  • 1988 - 1990 Entwicklung von Planungs- und Betriebsführungsgrundsätzen für die City-S-Bahn Linz. In Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Linz und der Firma Siemens.
Kundenorientierte Informationsbereitstellung

Neues Bild web

  • 2011 - 2014 EU-Projekt Sustainable Mobility and Tourism in Sensitive Areas of the Alps and the Carpathians. Analyse von Erfolgsfaktoren für Regionalbahnen unter Berücksichtigung des touristischen Verkehrs, Ableitung von allgemeinen Empfehlungen, Konzeption und Umsetzungsbegleitung von Maßnahmen. South East Europe Transnational Cooperation Programme "Acces2Mountain". Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien.
  • 2010 Konzeption der grenzüberschreitenden Mobilitätszentrale Waldviertel-Südböhmen-Vysocina. In Zusammenarbeit mit Hydro-Ingenieure Umwelttechnik GmbH, Krems.
  • 2009 Öffentliche Informationsveranstaltungen samt Podiumsdiskussion zum Thema „Moderne Straßenbahnen weltweit“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Gmunden, dem Amt der OÖ Landesregierung und der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH. Entwicklung einer online-Frage/Antwortgalerie zum Thema Stadt-Regionalbahn Gmunden - Vorchdorf.
  • 2007 Entwicklung Umbaukonzept und Markteinführung, einschließlich Merchandisingkonzept für den neuen Qualitätszug "Ötscherbär" in Zusammenarbeit mit Rausch GmbH, Wien.
  • 2006 Einführung und Promotion eines neuartigen Pendler-Schnellzuges "Wiesel-Express" in Zusammenarbeit mit ÖBB-PV AG, Wien.
  • 2005 – 2009 Konzeption und Promotion der Sonderverkehre anlässlich der NÖ Landesausstellungen 2007, 2009 und 2011. In Zusammenarbeit mit ÖBB Personenverkehr AG, ÖBB-Postbus GmbH und Verkehrsverbund Ostregion GmbH.
  • 2004 Leitung des Arbeitskreises Verkehr beim Europäischen Forum Alpbach.
  • 1984 – 1994 Entwicklung und Umsetzung kundenorientierter Kommunikationskampagnen für die Schienenbahnen der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden.
Machbarkeitsstudien

IMG_4054 web

  • 2016 Begutachtung von Forschungsanträgen im Bereich Verkehrsinfratrukturforschung - Mobilität der Zukunft, Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH FFG.
  • 2014 Studie zur künftigen Nutzung der Eisenbahnstrecke Sigmundsherberg - Zellerndorf. Im Auftrag des Waldviertler Eisenbahnmuseums Sigmundsherberg (Projektträger), Sigmundsherberg. In Zusammenarbeit mit der con.os Tourismusconsulting GmbH, Wien.
  • 2013 Machbarkeitsstudie zur Wiederaufnahme des Güterverkehrs auf der Donauuferbahn. Im Auftrag der Hartsteinwerk Loja Betriebs GmbH, Persenbeug.
  • 2013 Studie zur Alternativen Nutzung der Bahntrasse der Donauuferbahn. Im Auftrag des Regionalverbandes Mostviertel, Amstetten. In Zusammenarbeit mit der con.os TourismusconsultingGmbH, Wien.
  • 2012 - 2013 Erstellung einer technisch-betrieblichen Expertise betreffend die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 der Linz Linien GmbH nach Traun. Im Auftrag der TU Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, Wien.
  • 2012 - 2014 Entwicklung und Implementierung eines Masterplans für die zukünftige Entwicklungsstrategie der Wachaubahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2011 "Neue Verkehrslösung Montafon". Prüfung der Errichtung einer Querlinie zur bestehenden Montafonerbahn mit  Einbindung der örtlichen Zentren und Seilbahnen bei straßenbahnähnlichem Betrieb/Mischbetrieb mit der bestehenden Montafonerbahn. Machbarkeitsstudie, im Auftrag der Kairos Wirkungsforschung gGmbH, Bregenz.
  • 2010 Konzeption der grenzüberschreitenden Mobilitätszentrale Waldviertel/Südböhmen/Vysocina. Im Auftrag des Regionalmanagements Niederösterreich, Büro Waldviertel. In Zusammenarbeit mit Hydro-Ingenieure Umwelttechnik GmbH, Krems.
  • 2006 – 2009 Projektkoordination einschließlich Koordination von Sachverständigen beim Projekt zur Verbindung der Lokalbahn Gmunden – Vorchdorf mit der Gmundner Straßenbahn. Im Auftrag der Stadt Gmunden und der OÖ Landesregierung, in Zusammenarbeit mit Prof. Rießberger, TU Graz, Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH und Büro IKK, Graz.
  • 2002 - 2005: Machbarkeitsstudie Einbindung der Strecke Eferding – Aschach in die Linzer Lokalbahn (technisch-betriebliche Planung). Im Auftrag der OÖ Landesregierung. In Zusammenarbeit mit Büro Rettensteiner, Graz.
  • 2001 - 2003 Machbarkeitsstudie Reorganisation der Linzer Pöstlingbergbahn (Verlängerung zum Hauptplatz, technische, betriebliche, marktorientierte Reorganisation). Im Auftrag der Linz Linien GmbH.
  • 1999 - 2000 Machbarkeitsstudie Wiederaufbau der Reichraminger Waldbahn. Im Auftrag der Nationalpark OÖ Kalkalpen GmbH, in Zusammenarbeit mit Trafico Verkehrsplanung, Gmunden und Büro Kirsch-Muchitsch, Linz.
Projektcoaching und Strategieberatung

  • 2018 Beurteilung von Handlungsmöglichkeiten bei der Straßenbahn-Fahrzeugbeschaffung der Holding Graz. Im Auftrag der Holding Graz - Kommunale Dienstleistungen GmbH.
  • 2017 - 2018 Begleitung der Fahrzeugbeschaffungsstrategie der Montafonerbahn AG. Im Auftrag der Montafonerbahn AG, Schruns.
  • 2015 Beratung der Tegernseebahn GmbH im Zusammenhang mit deren Projektidee für eine StadtRegioTram Tegernsee.
  • 2014 - 2015 Analyse der Kostenstruktur der Montafonerbahn AG, Bereich Personenverkehr Schiene. Im Auftrag der Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH, Feldkirch, und der Montafonerbahn AG, Schruns.
  • 2012 - 2013 Erstellung einer technisch-betrieblichen Expertise betreffend die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 der Linz Linien GmbH nach Traun. Im Auftrag der TU Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, Wien.
  • 2011 - 2012 Projektleitung (administrativ) für das Projekt  "Durchbindung der Mühlkreisbahn-NEU auf das Linzer Straßenbahnnetz". Im Auftrag des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung, Linz.
  • 2010 Projektcoaching in der Aufbauphase eines neuen Eisenbahnverkehrsunternehmens. Im Auftrag der Westbahn Management GmbH, Wien.
  • 2010 Strategieberatung der Fa. è-express Restaurant & Catering GmbH, Wien.
  • 2010 Entwicklung einer Zukunftsstrategie für die Steirischen Museumsbahnen. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Steirischen Museumsbahnen, Graz.
  • 2008 - 2010 Beratung der Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Wien, im Rahmen der Verkehrsdienstevertragsverhandlungen auf dem ÖBB-Netz zwischen ÖBB, Bund und Land NÖ.
  • 2005 Beratung und Mitwirkung im Expertengremium für eine ÖPNRV-G Reform im Rahmen der Initiative des BM VIT.
  • 2003 - 2008 Aufbau eines Infrastrukturcontrollings im Rahmen des „Gösing-Vertrages“ (Infrastrukturvertrag vom19.12.2003 zwischen Republik Österreich und Land NÖ für die Mariazeller-, Waldviertler- und Ybbstalbahn). In Zusammenarbeit mit der Schieneinfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG), Wien.
  • 2004 - 2007 Aufsichtsrat der ÖBB Personenverkehr AG, Mitglied des Bilanzausschusses.
  • 2002 Gutachter und Berater der Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG), Wien, im Zuge der Ausschreibung von Bahnstrecken, die seitens der ÖBB nicht mehr betrieben wurden.
  • 1999 – 2003 Mehrfache Referententätigkeit  in der Vortragsserie „Lok-Pool“ der SCHIG mbH. Diese Serie analysierte die Liberalisierung des Eisenbahnmarktes und daraus abgeleitet verschiedene Betreibermodelle, unter anderem auch die Einrichtung eines Lok-Pools unter Federführung der SCHIG mbH als Finanzierungsgesellschaft.
  • 1992 – 1993 Beratung der Umweltschutzgruppe Vinschgau bei der Entwicklung des Konzeptes „Zukunft der Vinschger Bahn“.
Maßnahmenkonzepte zur Attraktivierung von Schienenbahnen

  • 2012 - 2014 Entwicklung und Implementierung eines Masterplans für die zukünftige Entwicklungsstrategie der Wachaubahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2011 - 2014 EU-Projekt  "Sustainable Mobility and Tourism in Sensitive Areas of the Alps and the Carpathians. Analyse von Erfolgsfaktoren für Regionalbahnen unter Berücksichtigung des touristischen Verkehrs, Ableitung von allgemeinen Empfehlungen, Konzeption und Umsetzungsbegleitung von Maßnahmen". South East Europe Transnational Cooperation Programme Acces2Mountain. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien.
  • 2011 - 2012  Erstellung zukunftsorientierter Entwicklungskonzepte für die Lokalbahnen Gmunden - Vorchdorf, Lambach - Vorchdorf-Eggenberg und Vöcklamarkt - Attersee. Im Auftrag der Stern & Hafferl Verkehrs GmbH, Gmunden. In Zusammenarbeit mit regionalis Verkehrsplanung & Regionalentwicklung, Graz.
  • 2011 Begleitung der "Strategie Erlebnisbahnen Waldviertel Phase II". In Zusammenarbeit mit Edinger Tourismusberatung, Wien/Innsbruck, Destination Waldviertel GmbH, Zwettl,  und Niederösterreeichische Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2010 - 2011 Projektleitung Wachaubahn Phase II. Entwicklung der "Baustellenbahn Krems - Emmersdorf" in eine am Wachautourismus ausgerichtete Erlebnisbahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2008 - 2009 Begleitung der technischen Prüfung von Neubaufahrzeugen und Infrastruktur-Ausbaumaßnahmen auf der Mariazellerbahn. In Zusammenarbeit mit Molinari GmbH, Jenbach, EVN AG, St. Pölten, ÖBB Technische Services GmbH, ÖBB INfrastruktur AG, ÖBB PV AG und Fa TTK, Karlsruhe.
  • 2007 – 2009 Entwicklung eines Integrierten Bahn- und Bus- Attraktivierungskonzeptes für die Traisentalbahn. In Zusammenarbeit mit der ÖBB Personenverkehr AG, ÖBB Postbus GmbH, Verkehrsverbund Ostregion GmbH und Büro Praschl, Wien.
  • 2006 - 2009 Projektleitung Attraktivierung der Donauuferbahn Krems - Sarmingstein. In Zusammenarbeit mit ÖBB Netz- und Streckenentwicklung GmbH, ÖBB PV AG, Amt der NÖ Landesregierung, Amt der OÖ Landesregierung, Donau-Tourismus-GmbH, Linz, BM WA, Donauuniversität Krems, Edinger & Zolles/con. os. Tourismusberatung, Innsbruck.
  • 2006 - 2007 Neukonzeption des Bahn- und Busangebotes auf der Achse Retz – Drosendorf, Abschluss neuer Verkehrsdiensteverträge mit der ÖBB Personenverkehr AG. Begleitung der Entwicklung des Reblaus – Express zu einem von der Region anerkannten touristischen Produkt.
  • 2005 - 2006 Projektleitung für die touristische Attraktivierung der Mariazellerbahn Bergstrecke.
  • 2004 – 2006 Planungen zum Umbau von Mariazellerbahn und Ybbstalbahn auf Normalspur einschließlich der gesamthaften infrastrukturellen Attraktivierung. In Zusammenarbeit mit BM VIT, ÖBB-Infrastrukturgesellschaften und Büro Tecton, Wien.
  • 2002 - 2008 Fachliche Begleitung der Projektgruppe „Attraktivierung der Gmundner Straßenbahn“ (Bestandssanierung) im Zusammenwirken mit Planungsbüro Bautechnik Linz, Stadt Gmunden, und Amt der OÖ Landesregierung.
  • 1995 – 2006 Projektleitung Reaktivierung der Strecke Schwarzenau - Waldkirchen an der Thaya – Staatsgrenze – Slavonice (CZ). Grenzüberschreitende Untersuchung und Begleitung der Detailplanungen. In Zusammenarbeit mit BM VIT, ÖBB, ARE Wien, Ceske Drahy Praha,  SUDOP Praha und Büro Metz & Partner, Wien.
  • 1995 – 1999 Projektleitung der Ausgliederung der Schneeberg-Zahnradbahn in eine GmbH mit Landesbeteiligung. Technisch-betriebswirtschaftliche Begleitung der Modernisierung.
  • 1993 Projektleitung für die Erstellung des Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes für die Attraktivierung der Nebenbahn Bürmoos - Trimmelkam im Auftrag der OÖ Landesregierung sowie an den Planungen für die Verlängerung der BT nach Ostermiething in Zusammenarbeit mit dem Büro Kirsch-Muchitsch und Partner, Linz.
  • 1992 Projektleitung für die Erstellung des Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes für die Attraktivierung der Oberösterreichischen Privatbahnen im Auftrag der OÖ Landesregierung.
  • 1992 Konzeption und Umsetzung des Projektes „Behindertenrampe Altenhof“ an der Lokalbahn Lambach – Haag. Ausgezeichnet mit dem VCÖ-Mobilitätspreis 1993.
  • 1990 Begleitung des Architektenwettbewerbes zur Gestaltung der Seeuferzone im Hinblick auf die Verlängerungsprojekte der Gmundner Straßenbahn.
  • 1989 – 1990 Begleitung des Bereiches Öffentlicher Verkehr in dem vom Büro Rudelstorfer, Innsbruck, erstellten Generalverkehrsplan für die Stadt Gmunden.
  • 1988 - 1993 Entwicklung des  Attraktivierungskonzeptes sowie betriebliche Umsetzung der Verlängerung der Lokalbahn Lambach – Haag am Hausruck über die ÖBB-Westbahn bis Wels Hbf.
  • 1987 - 1990 Entwicklung der Entscheidungsgrundlagen, Vorbereitungen im Zusammenwirken mit den ÖBB und betriebliche Umsetzung der Verlängerung der Lokalbahn Gmunden - Vorchdorf nach Gmunden Seebahnhof.
Reform von Betriebsverfahren und Normen im Eisenbahnwesen

Reform Betriebsvorschriften web

  • 2016 Beurteilung des Vorliegens der Voraussetzungen zur Erteilung der Sicherheitsgenehmigung für die Salzburg AG im Bereich Eisenbahnbetrieb. Im Auftrag der Salzburger Landesregierung, Salzburg
  • 2011 Neuerstellung der Betriebsvorschrift für die Schmalspurbahnstrecken (Mariazellerbahn, Ybbstalbahn, Waldviertler Schmalspurbahnen) der NÖVOG. Konzeption, Ausarbeitung sowie Begleitung des eisenbahnrechtlichen Genehmigungsverfahrens. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2004 Reform der Signal- und Betriebsvorschriften der Linz Linien GmbH anlässlich der Inbetriebnahme der Tunnelstrecke Unterfahrung Linz Hauptbahnhof. Konzeption, Ausarbeitung sowie Begleitung des eisenbahnrechtlichen Genehmigungsverfahrens. Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Linz Linien GmbH.
  • 1997 Neuerstellung der Betriebsvorschrift für die Niederösterreichische Schneebergbahn einschließlich des eisenbahnbehördlichen Genehmigungsverfahrens und Ausbildung des Personals. In Zusammenarbeit mit ÖBB Infrastruktur, Betriebliche Normen.
  • 1990 - 1991 Konzeption und Umsetzung der vollständigen Reform der Eisenbahn- und Straßenbahn - Betriebsvorschriften der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH einschließlich des eisenbahnbehördlichen Genehmigungsverfahrens und Ausbildung des Personals.
  • 1989 Betriebliche Konzeption, aufsichtsbehördliche Genehmigung und Einführung im Regelbetrieb eines neuartigen, funkbasierten Zugleitsystems mit Ortscodeübertragung für die Linzer Lokalbahn AG und die Lokalbahn NWP, einschließlich Ausbildung des Personals, in Zusammenarbeit mit der Fa. AEG.
Probebetriebe und Sondereinsätze

IMG_2406 web

  • 2005 - 2010 Konzeption der Sonderverkehre anlässlich der NÖ Landesausstellungen 2007, 2009 und 2011. In Zusammenarbeit mit ÖBB Personenverkehr AG, ÖBB-Postbus GmbH und Verkehrsverbund Ostregion GmbH.
  • 2006 – 2008 Organisation des Probebetriebes und Mitwirkung am Probebetrieb eines fabrikneuen Niederflurtriebwagens der Innsbrucker Straßenbahn in Gmunden. In Zusammenarbeit mit den Firmen Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden, und Fa. Bombardier Transportation, Wien.
  • 2004 St. Pöltner Verkehrstage. Einrichtung und Fahrbetrieb mit einem historischem Triebwagen auf einer temporären Straßenbahnstrecke auf dem St. Pöltner Rathausplatz. In Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt St. Pölten, MT Eisenbahnbedarf, Mariazell,  Bombardier Transportation, Wien, Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft, Gmunden, AG der Wiener Lokalbahnen, Wien,  Alpine Bahnbau, Wien und Österreichisches Omnibusmuseum, Wien.
  • 2004 Vermittlung des Einsatzes eines historischen Sommertriebwagens aus Gmunden an die Stadt Nordhausen (D) anlässlich der Landesgartenschau. In Zusammenarbeit mit den Firmen Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden, Stadtwerke Nordhausen, Siemens Deutschland, München, und Siemens Österreich, Wien.
  • 2003 Organisation des Einsatzes eines modernen Niederflurtriebwagens der Nordhäuser Straßenbahn (D) in Gmunden. In Zusammenarbeit mit den Firmen Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden, Stadtwerke Nordhausen, Siemens Deutschland, München, und Siemens Österreich, Wien.
  • 1995 Organisation und Beschaffung als Dauerleihgabe eines historischen Sommertriebwagens der Pöstlingbergbahn für die Gmundner Straßenbahn. In Zusammenarbeit mit Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft, Gmunden, und Linzer Elektrizitäts- und Straßenbahngesellschaft, Linz.
  • 1994 und 1995 Organisation des Einsatzes und Begleitung des Zulassungsverfahrens für einen historischen Sommerbeiwagen der Klagenfurter Straßenbahn in Gmunden. In Zusammenarbeit mit den Nostalgiebahnen in Kärnten, Klagenfurt.
Tagungsbeiträge

Innovationen und Digitalisierung auf Schiene - Studium und Forschung am Department Bahntechnologie und Mobilität

GSV in Kooperation mit BMVIT, Tech Gate Vienna, Wien, 12. März 2018

Regionalbahnen im 21. Jahrhundert – zeitgemäß und kundennah

Ringvorlesung „Öffentlicher Verkehr“. TU Wien, Institut für Verkehrswissenschaften. Wien, 25. Oktober 2017

Firmentrainings im Bahnsektor – individuell und akademisch.

Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Arbeitskreis Rail & Road Traffic Management - RRTM, Thales Austria, Wien, 28. September 2017

Firmentrainings im Bahnsektor – individuell und akademisch.

Sommertagung des Fachverbandes der Schienenbahnen, Wirtschaftskammer Österreich. Klagenfurt, 29. Juni 2017

Bremstechnische Herausforderungen der Straßenbahn Gmunden.

Semesterabschluss des Departments Bahntechnologie und Mobilität der FH St. Pölten. St. Pölten, 23. Juni 2017

Challenges for Braking Systems at Tram Gmunden 1894 - 2017.

16. Internationale Zentraleuropäische Fachtagung und 18. Oberbremsrätekonferenz, Firma Knorr-Bremse. Kitzbühel, 7. – 9. Juni 2017

Stärken die Regelungen die Schiene im Wettbewerb mit der Straße?

Podiumsdiskussion in Rahmen der Tagung „Wohin führt die Regelungswut im Eisenbahnwesen?“ Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Notarion Wien, 20. April 2017

Die Mobilität von Morgen! Hat das Auto noch Zukunft?

Podiumsdiskussion „Die Mobilität von Morgen!“ SRT² - Smart Region Triestingtal, Günselsdorf, 4. April 2017

Hands-On-Akademiker: Ein Fitnessprogramm für die Eisenbahnausbildung

Tagung „Ausbildung für die Transportwirtschaft 4.0. Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft in Kooperation mit dem Damen Logistik Club. Wirtschaftskammer Wien, 4. April 2017

Vision - Engagement - Realität. Die elektrischen Meterspurbahnen am Traunsee: Ein Umsetzungsbericht

Fachgruppenworkshop Elekronik und Technische Informatik, Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Salzburg, 1.3.2017

Vision Bahn 2050

Neujahrsempfang der Bahnindustrie 2017, Wien, 15.2.2017

Schienenverkehr abseits großer Ballungsräume – Ansätze für kundennahe Lösungen

Vortrag und Diskussion im Rahmen der Ringvorlesung „Öffentlicher Verkehr“, TU Wien, Wien, 9.11. 2016 .pdf

Die Entwicklung der Stromversorgung der Mariazellerbahn 1910 - 2015

Fachgruppenworkshop Elektronik, Pädagogische Hochschule für Niederösterreich, Salzburg, 2.3.2016

Ein neuer Zugang in der Ausbildung von Eisenbahningenieuren

Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband der Schienenbahnen, Baden, 21.1.2016

In Bahnsystemen befindet sich heute viel Know how aus Österreich. Was muss getan werden, um weiterhin an der Spitze zu bleiben?

Podiumsdiskussion anlässlich der Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Verband der Bahnindustrie", Wien, 18.11.2015

Advancement in the Power Supply System of the 760 mm gauged Single-Phase 25 Hz Mariazellerbahn 1908 - 2015

12th International Conference "Modern Electrified Transport", Warsaw University of Technology & University of Zagreb, Trogir, 4. - 7.10.2015  .pdf

Sanierung der Meterspurbahnen am Traunsee und deren Zusammenschluss zur StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf

Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Arbeitsgruppe Fahrweg, Gmunden, 23.9.2015  .pdf

StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf: Ein Erfolgsbeispiel zur Attraktivierung von Regionalbahnen, Made in Austria

Regionalbahntagung "Wie kommt die Bahn zum Kunden?", Klimabündnis Österreich, Wien/Feldkirchen in Kärnten, 21.9.2015

StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf. Von der Vision zur Realität

Jahrestagung des Verbandes der Österreichischen Museums- und Touristikbahnen, Steyr, 8.11.2014

Hands On, Dipl.-Ing.! Der Beitrag einer Fachhochschule zur Eisenbahn-Ausbildung

Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Arbeitsgruppe Fahrweg, Villach, 4.6.2014

The role of regional and narrow gauge railways in tourism

Schlusskonferenz zum EU-ETC Southeast Europe project ACCESS2MOUNTAIN "puremobility2puremountains", Admont, 2.4.2014  www.access2mountain.eu

Erfolgsfaktoren im regionalen Schienenverkehr

Lehrgang KommunaleR MobilitätsbeauftragteR der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem Lebensministerium, Klimabündnis Österreich und Klima Aktiv Mobil, St. Pölten, 1.4.2014

StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf.  Von der Vision zur Realität

12. Wiener Eisenbahnkolloquium der TU Wien und des Österreichischen Verbandes für Elektotechnik "Technisch-wirtschaftliche Optimierungspotentiale für den Nahverkehr". Wien, 13. - 14.3.2014

Wettbewerb um jeden Preis - Bleibt die Qualität auf der Strecke?

Tagung des Institute for International Research "Schienengüterverkehr 2014: Die Bahn am Abstellgleis oder auf der Überholspur?", Wien, 12. - 13.3.2014

Moderne Straßenbahnsysteme in Frankreich

Bürger-Informationsabend der Stadt Gmunden anlässlich des Baustarts der StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf,  Wirtschaftskammer Gmunden, 10.3.2014

Angetan von der Ferienbahn - Mobilität im Zug der Zeit

Nachhaltig mobil in Tourismusregionen vom Burgenland bis Vorarlberg. Umweltbundesamt, im Rahmen des Programmes Access2Mountain und der Wiener Ferienmesse, Wien, 16.1.2014

Eine Frage des Wollens: Good Practice im regionalen Schienenverkehr

Ausgedünnt. Eingestellt. Stillgelegt. Was kann der öffentliche Verkehr im ländlichen Raum? Symposium zur Raumplanung, ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich, St. Pölten, 21.11.2013

Die Regionalbahn als Angebotsfaktor im Nachhaltigen Tourismus

Zu(g)kunft Regionalbahnen. Regionalbahntagung Klimabündnis Österreich, Perg, 16.9.2013

Das Wieselbus-Vergabeverfahren: Welche Sachverhalte wurden berücksichtigt und welche Erfahrungen wurden damit gemacht?

Tagung des Institute for International Research "PSO: Vergabeverfahren. Interpretations- und Gestaltungsspielräume bei der Umsetzung", Wien, 12. - 13.3.2013 .pdf

Internationalisierung versus regionale Identität - Spielen Nebenbahnen im Verkehrssystem der Zukunft noch eine Rolle?

Tagung des Institute for International Research "Revision TSI 2013: TSI-Konformität der Nebenbahnen auf dem Prüfstand", Wien, 12.-13.3.2013

Übernahme der Nebenbahnen auf Landesebene - Instandhaltungskosten der Infrastruktur und Finanzierungsfrage.

Tagung des Institute for International Research "Revision TSI 2013: TSI-Konformität der Nebenbahnen auf dem Prüfstand", Wien, 12. - 13.3.2013

StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf

Tourismuskommission der Ferienregion Traunsee, Gmunden, 26.11.2012 .pdf

Erfolgsfaktoren für Regionalbahnen, Ergebnisse einer Studie im EU- Regionalprojekt Access2Mountain

Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, TU Wien, 22.11.2012

Train led traffic control as a chance for regional railways

International Rail Infrastructure Conference 2012, Oltis Group, Bratislava, 5.- 6.11.2012 .pdf

Können Destinationen ihr Image über den öffentlichen Verkehr definieren?

5. Mostviertler Nachhaltigkeitskonferenz der Mostviertel Tourismus GmbH in Kooperation mit Club Niederösterreich und Niederösterreich-Werbung GmbH, Steinschaler Dörfl, 3. - 4. 9.2012 .pdf

Entwicklung und Besonderheiten bei Betrieb und Vorschriftenwesen österreichischer Privatbahnen

10. Wiener Eisenbahnkolloquium der TU Wien und des Österreichischen Verbandes für Elektrotechnik  "Regionalisierung von Bahnen".  Wien, 15. - 16.3.2012

Lokalbahnen - Partner der sanften Mobilität

2. Internationale Donau-Tourismuskonferenz  "Die Donau verbindet - The Danube connects."  Bratislava, 29.11. - 2.12.2011

Qualitätsmanagement im Bereich von Verkehrsdienstleistungen

Vorlesung im Rahmen des Vorlesungsblocks Sicherheit und Qualität am Studiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik der FH St. Pölten. St. Pölten 27.5.2011

Neuvergabe der Wieselbus – Betriebsleistungen in Niederösterreich in einem EU-weiten Verfahren: Vorgangsweise und Erfahrungen im Spannungsfeld zwischen Vergaberecht und Kraftfahrlinienrecht.

Tagung des Institute for International Research „PSO - Umsetzung in der Praxis. Novellierung des ÖPNRV-G, KflG und BVerG.“ Wien, 15./16.6.2010

Stimulierung der Freizeit- und Tourismusnachfrage durch einen Aufgabenträger – Erfahrungen der NÖVOG in Niederösterreich

BEKA Premium-Seminar „Zielmarkt Freizeit- und Ausflugsverkehre: Kann der Öffentliche Personenverkehr daraus Wachstum generieren?“ Bad Schandau, 25./26.2.2010

Wachaubahn – Betrieb und Technik

Symposium der Donau – Universität Krems zum 100jährigen Bestandsjubiläum der Strecke Krems - Grein, Krems, 4.12.2009

Eisenbahnen in Niederösterreich

Auftaktveranstaltung der Studienreise des Schweizerischen Eisenbahn-Reiseverbandes, St. Pölten, 3.10.2008

Lokalbahnen – Schienen Richtung Soft Mobility

Nachhaltigkeitskonferenz der Mostviertel Tourismus GmbH in Kooperation mit Club Niederösterreich und Niederösterreich-Werbung GmbH, Frankenfels/Steinschalerdörfl, 9.9.2008

Öffentlicher Verkehr in Niederösterreich

Fachvortrag vor dem Arbeitskreis Infrastruktur der Österreichischen Industriellenvereinigung, Haus der Industrie, Wien, 8.7.2008

Wachstumsmarkt Freizeit- und Ausflugsverkehre – Erfahrungen der NÖVOG zur Verbesserung der Marktposition von Bus und Bahn

Seminar des Institutes für Transportwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien, Wien, 11.4.2008

Die Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft – ein Unternehmen des Landes Niederösterreich

Kick-off-Veranstaltung der Gruppe Raumordnung und Umwelt im Amt der NÖ Landesregierung, St. Pölten, 22.1.2008

Touristische Verkehrsmittel – Praxiserfahrungen der NÖVOG

Vortragsreihe „Ertragskompass Touristische Verkehrsmittel“, Probst & Consorten, Dresden, 22./23.10.2007

ÖPNV in Österreich – Status quo und Perspektiven

Vortragsreihe „Jour Fixe Vergaberecht“, Rechtsanwaltskanzlei Schramm – Öhler, Wien, 11. 1. 2007

Die geplante ÖPNV-Reform aus der Sicht eines Aufgabenträgers

Seminar des Institutes für Transportwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien, Wien, 21.4.2006

ÖPNV-Reform aus Sicht des Aufgabenträgers

Vortragsreihe „Jour Fixe Vergaberecht“, Rechtsanwaltskanzlei Schramm – Öhler, Wien, 1. 12. 2005

Verkehrspolitik im Kreuzverhör

Podiumsdiskussion der Tageszeitung Salzburger Nachrichten, Salzburg, 16.11.2005

Bus und Bahn auf der Überholspur

Zukunftskonferenz des Verkehrsclub Österreich VCÖ, Siemens-Forum Wien, 11.11.2005

Der Wieselbus – eine ÖPNV-Antwort auf die Verlegung einer Landeshauptstadt

Tagung „Produktgestaltung im ÖPNV“, VDV-Akademie, Berlin, 24. - 25.10.2005

Schienen statt Eiserner Vorhang. Revitalisierung der Lokalbahn Waidhofen an der Thaya – Slavonice

Fachtagung „Regio-Move“, Maribor, 26. - 27.9.2005

Grenzüberschreitend von Niederösterreich zum Nachbarn

Fachtagung „Salzburger Verkehrstage“, 15. - 16.10.2004, Laufen (D)

Öffentliche Informationsveranstaltung zur Zukunft der Mariazellerbahn

Regionalverband NÖ Mitte, Hofstetten-Grünau, 22.9. 2004

Expertenforum Verkehr

„Grenzen des All Inclusive-Staates“, Europäisches Forum Alpbach 24.8. 2004

Qualitätsmanagement im ÖPNV

Konferenz „ÖPNV 2003“, Institute for International Research, Wien, 24./25.11.2003

Qualitätsmanagement im ÖPNV

Symposium der Rechtsanwaltskanzlei Sattler-Schanda, Wien, Okt. 2003

Spannungsfeld ÖPNV: Die Beziehung Besteller – Ersteller – Kunde

Vortragsreihe Lok-Pool der Schieneninfrastrukturgesellschaft SCHIG, Wien, 11.6.2003

Spannungsfeld ÖPNV: Die Beziehung Besteller – Ersteller – Kunde

Seminar des Institutes für Transportwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien, 19.5.2003

Privatisierung und Liberalisierung im öffentlichen Nahverkehr: Das Spannungsfeld Besteller – Ersteller – Kunde

Österreichisches Institut für Raumplanung, Wien, 21. 11. 2002

Die Zukunft der Eisenbahnen in Europa

Tagung der Wirtschaftskammer Österreich, Wien, 4.9.2002

Marketingstrategien bei Regionalbahnen

Symposium „Regionalbahnen-Wegweiser“ der Gewerkschaft der Eisenbahner, Wien, 21.2. 2002

Qualitätsmanagement im Öffentlichen Verkehr

Seminar des Institutes für Transportwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien, 7.12.2001

Partnerschaft für Qualität: Das Qualitätsmanagement der NÖVOG im Wieselbussystem

Vortragsveranstaltung „Qualität im ÖPNV“ der OÖVG, Linz, 3.12. 2001

Zwischen Gemeinwohl und kommerzialisierter Infrastruktur: Hat die Bahn noch einen gesellschaftlichen Stellenwert?

Symposium der Gewerkschaft der Eisenbahner, Wien, 9.10. 2001

Partnerschaft für Qualität

Konferenz „ÖPNV – Kosten senken, Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, Chancen nutzen“ des Institute for International Research, Hotel Modul, Wien, 28.6.2000

Elektrischer Regionalbahnbetrieb im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und technischer Erneuerung

Fachtagung und Studienreise der Arbeitsgruppe „Neue Fahrzeuge für den Regionalverkehr“, der Union Internationale des Tranports Publics UITP, Gmunden, 3.6. 2000

Workshop Qualität

ÖPNV-Kongress Linz „Nahverkehr 2010“, Z & K Messen, Linz 2. - 3. 3. 2000

History of Public Transport in the Salzkammergut Region

Immonet Summer Academy der IC - Konsulenten, Gmunden, 7. - 9. 7. 1999

Zusammenarbeit schweizerischer Bahnunternehmen bei der Fahrzeugbeschaffung

Vortragsreihe Lok-Pool der Schieneninfrastrukturgesellschaft SCHIG, Wien, 10.5.1999

Finanzierungsmodell der ÖPNV-Region Erlauftal

Konferenz „ÖPNV im Umbruch“ des Institute for International Research Wien, 13./14.1.1999

Qualitätsmanagement im Linienverkehr – Schlagwort oder Realität

4. Verkehrsverbundtag, Klagenfurt, 15./16.9.1998

Perspektiven für die Zukunft - Gesamtheitliches Unternehmenskonzept Mariazellerbahn

Jubiläumsvortrag anlässlich 100 Jahre Mariazellerbahn, ARGE „Daheim an der Mariazellerbahn“, Rabenstein, 27.6.1998

Der Zug der Zeit fährt auch am Land

22. Sitzung des Arbeitskreises „Ländlicher Raum“ des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik, Wien, 25.11.1993

Moderner und rationeller Regionalbahnbetrieb

Exkursion der Talschaft Vinschgau nach Oberösterreich, Gmunden und Linz, 29. 4. - 1.5.1993

Wie werden Nebenbahnen rationell geführt

Kongress „Die Zukunft der Vinschgauer Eisenbahn“, Umweltschutzgruppe Vinschgau, Bildungshaus Schloss Goldrain,7.11.1992

Der Zug der Zeit fährt auch am Land. Beiträge zu einer ökologisch und sozial verträglichen Verkehrsplanung

Seminar der Kärntner Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Verkehrspolitik, Villach, 14. - 15.9.1992

Innovativer Regionalverkehr

Seminar und Exkursion der Technischen Universität Wien, Institut für Verkehrsplanung, Gmunden, 16.11.1990

Die Bahn – Alternative zur Straße

Vortrag zu den Perspektiven einer Reaktivierung der Kalterer Bahn. Fachtagung des Öko – Institutes Alto Adige, Kaltern, 23. 3.1990

Wege einer neuen Verkehrspolitik

Internationale Fachtagung des Öko – Institutes Alto Adige, Bozen, 22. - 24.3.1990

Probleme des Betriebes privater Eisenbahnen im ländlichen Raum

Universität München, Seminar für Verkehrswirtschaft und öffentliche Wirtschaft Prof. Dr. Oettle, München, Mai 1990

Innovativer Regionalverkehr

Seminar und Exkursion der Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Transportwirtschaft, Gmunden, 24.4.1989

Möglichkeiten eines effizienten öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum

1.Weyrer Herbsttagung, Weyer, 14.10.1988

Veröffentlichungen

Publikationen web

  • Knoll, Otfried (2017a): Neue Donaubrücke in Bratislava. In: Eisenbahn-Revue International, Verlag Minirex, Luzern (03/2017)
  • Knoll, Otfried (2017b): Russische Eisenbahn-Studenten an der FH St. Pölten: Kooperation mit der Moskauer Eisenbahnuniversität gestartet. In: Die Schiene, Wien (03/2017)
  • Knoll, Otfried (2017c): Bremsprobefahrten und Inbetriebnahme des Tramlink auf der Gmundner Straßenbahn. In: Die Schiene, Wien (03/2017)
  • Knoll, Otfried (2017d): Neue Fahrzeuge für die StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf. In: Ingenieurspiegel, Public Verlagsgesellschaft mbH, Bingen (D) (2/2017) ISSN 1868-5919
  • Knoll, Otfried (2017e): Bremstechnische Herausforderungen der Straßenbahn Gmunden 1894 - 2017. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (09/2017).
  • Knoll, Otfried (2017f): Man muss sehr viel tun, um für Technik zu begeistern. In: Eisenbahntechnische Rundschau, DVV Media Group, Hamburg (09/2017). ISSN 0013-2845
  • Knoll, Otfried (2016a): Spårvägen i Gmunden förlängs. In: Modern Stadstrafik, Nr. 1-2016. Svenska Spårvägssällskapet, Stockholm ISSN 2000-3307
  • Knoll, Otfried (2016b): FH St. Pölten: Umfassende Ausbildung zu Eisenbahnfachleuten. Neue Spezialisierungsrichtung Management von Bahnsystemen seit dem Studienjahr 2015/16. In: Die Schiene, Wien (02/2016).
  • Knoll, Otfried (2016c): Ein ganzheitliches Verständnis des Eisenbahnwesens ist entscheidend. In St. Pölten Konkret, St. Pölten (02/2016).
  • Knoll, Otfried (2016d): FH St. Pölten: Neuer Schwerpunkt im Eisenbahnstudium. In: Eisenbahntechnische Rundschau, DVV Media Group, Hamburg (03/2016). ISSN 0013-2845
  • Knoll, Otfried (2016e): Lokführerstands-Simulatoren an der FH St. Pölten. In: Die Schiene, Wien (05/2016).
  • Knoll, Otfried (2016f): Wünsche an die Politik. In: Verkehr Nr. 20-2016. ISSN 0254-5314
  • Knoll, Otfried (2016g): Bahnen brauchen gute Ingenieure. In: Verkehr Nr. 25-2016. ISSN 0254-5314
  •  Knoll, Otfried (2016h): Spannende Exkursionen im Studium Bahntechnologie an der FH St. Pölten. In: Die Schiene, Wien (07/2016).
  •  Knoll, Otfried (2016i): Tramlink V3 – Das Fahrzeug für die Stadt-RegioTram Gmunden - Vorchdorf. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (9/2016).
  •  Knoll, Otfried (2016j): Gmunden: Zweigleisige Innenstadtstrecke erreicht den Rathausplatz. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (9/2016).
  •  Knoll, Otfried, Michelberger, Frank, Preslmayr, Thomas (2016k): Akademische Bahnausbildung an der FH St. Pölten. In: Deine Bahn, Verlag der Deutschen Bahn, Berlin (9/2016).
  • Knoll, Otfried, Müller, Josef (2016l): Fachhochschule St. Pölten - Integriert und international. In: Privatbahn Magazin, Bahn-Media Verlag Gmbh & Co KG, Lüneburg (06/2016) ISSN 1865-0163
  • Knoll, Otfried (2015a): Vision wird Himmelstreppe – Die Mariazellerbahn und ihre Triebwagen. Insgesamt sechs Fachkapitel. Verlag Railway Media Group, Wien. ISBN 978-3-902894-28-1
  • Knoll, Otfried (2015b): Entwicklung der Stromversorgungsanlagen der Mariazellerbahn 1907 – 2015. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (9/2015).
  • Knoll, Otfried (2015c): Große Projekte brauchen einen langen Atem. Wissenschaftliche Festschrift „Der Lehrer Knoflacher und die nächste Generation“ anlässlich des 75. Geburtstages von Prof. Dr. Hermann Knoflacher. Technischen Universität Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Wien. ISBN 978-3-9503375-4-9.
  • Knoll, Otfried (2015d): Baulos 2 der StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf gestartet. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (10/2015).
  • Knoll, Otfried (2015e): Die Mariazellerbahn in der Übergangsphase auf die Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH – NÖVOG. In: Artl, Gröger, Gürtlich (HG) „Mariazell, Mariazellerland und die Mariazellerbahn“. Verlag Holzhausen, Wien. ISBN 978-3-902976-51-2.
  • Knoll, Otfried (2015f): Die Stromversorgung der Mariazellerbahn im Wandel der Zeit. In: Artl, Gröger, Gürtlich (HG) „Mariazell, Mariazellerland und die Mariazellerbahn“. Verlag Holzhausen, Wien. ISBN 978-3-902976-51-2.
  • Knoll, Otfried (2015g): Advancement in the Power Supply System of the 760 mm gauged Single-Phase 25 Hz Mariazellerbahn 1908 – 2015. Tagungsband der 12th International Conference for Modern Electrified Transport. Warsaw University of Technology, Institute of Electrical Machines, University of Zagreb, Faculty of Transport and Traffic Sciences, Electric Traction Section of Committee on Electrical Engineering Polish Academy of Sciences, Warschau/Zagreb.
  • Knoll, Otfried (2015h): Baufortschritt bei der StadtRegioTram Gmunden. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex, Luzern (12/2015).
  • Knoll, Otfried (2015i): Neue Schiene im Department Bahntechnologie und Mobilität. Dritte Spezialisierungsrichtung erlaubt breites Verständnis für erweiterte Geschäftsmodelle. In: Die Schiene, Wien (12/2015).
  • Knoll, Otfried (2015j): Ein neuer Zugang in der Ausbildung von Eisenbahningenieuren. In: Elektrische Bahnen, Deutscher Industrieverlag, München (12/2015) ISSN 0013-5437
  • Knoll, Otfried, Frank Michelberger, Thomas Preslmayr (2015k): Department Bahntechnologie und Mobilität an der FH St. Pölten. In: Elektrische Bahnen, Deutscher Industrieverlag, München (12/2015) ISSN 0013-5437
  • Knoll, Otfried (2014a): Access2Mountain Outputs and results. Final Brochure. Projektbroschüre, Umweltbundesamt, Wien.
  • Knoll, Otfried (2014b): Multimodal Transport and Railways in Mountain Regions. Final Synthesis for Know-How on Awareness Raising and Training. EURAC Research, Bozen.
  • Knoll, Otfried (2014c): StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf: Von der Vision zur Realität.  Österreichischer Verband für Elektrotechnik, Wien.
  • Knoll, Otfried (2014d): Der lange Weg zur StadtRegioTram. Verlag Regionale Schienen, Salzburg.
  • Knoll, Otfried (2013a): Die Hauptausbesserung des Triebwages 20 104 der Attergaubahn. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern (7/2013).
  • Knoll, Otfried (2013b): Imagefaktor ÖV – Freiheit der Mobilität. Mostviertel Tourismus GmbH, Wieselburg.
  • Knoll, Otfried (2013c): Projekt StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf. In:  Eisenbahntechnische Rundschau, Verlag DVV Media Group, Eurailpress, Hamburg, (9/2013).
  • Knoll, Otfried (2013d): Vom kleinsten Strassenbahnbetrieb der Welt zur StadtRegioTram Gmunden – Vorchdorf. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern, (9/2013).
  • Knoll, Otfried (2012a): 100 Jahre Traunseebahn Gmunden – Vorchdorf. Innovation, Tradition, Zukunft. Im Takt eines Jahrhunderts. Railway Media Group, Wien.
  • Knoll, Otfried (2012b): ACCESS2MOUNTAIN Sustainable Mobility and Tourism in Sensitive Areas of the Alps and the Carpathians: Working Package 4, Activity 1, Final version: Regional & Narrow Gauge Railways – Good Practice and Recommendations. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien.
  • Knoll, Otfried (2012c): ACCESS2MOUNTAIN Workpackage 4 Regional & Narrow Gauge Railways. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien.
  • Knoll, Otfried (2012d): Entwicklungen und Besonderheiten bei Betrieb und Vorschriftenwesen österreichischer Privatbahnen. Österreichischer Verband für Elektrotechnik, Wien.
  • Knoll, Otfried (2012e): Entwicklungen und Besonderheiten bei Betrieb und Vorschriftenwesen österreichischer Privatbahnen. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex AG, Luzern, (9/2012).
  • Knoll, Otfried (2012f): Imagegewinn durch Öffentlichen Verkehr und alternative Mobilität. Nachhaltigkeit – Aspekte und Projekte. Verlag des Club Niederösterreich, Wien.
  • Knoll, Otfried (2011a): Der Ötscherbär – Beginn einer sichtbaren Vorwärtsstrategie auf der Mariazellerbahn. In: Elektrisch nach Mariazell - die ersten 100 Jahre. Verlag  Railway Media Group, Wien.
  • Knoll, Otfried (2011b): Der Weg zu den neuen Niederösterreichischen Landesbahnen. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern (9/2011).
  • Knoll, Otfried (2011c): Die Untersuchung des Motors WBM 350 auf seine Tauglichkeit für Betrieb unter 50 Hz Einphasenwechselstrom. In: Elektrisch nach Mariazell - die ersten 100 Jahre. Verlag Railway Media Group, Wien.
  • Knoll, Otfried (2010a): Abschied von der Lokalbahn Lambach – Haag am Hausruck. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex AG, Luzern (3/2010, 4/2010, 5/2010).
  • Knoll, Otfried (2010b): Der Weg zu den neuen Niederösterreichischen Landesbahnen. In: Hartl, Gürtlich, Zenz (Hg): Zwischen Wald- und Weinviertel. 100 Jahre Lokalbahn Retz – Drosendorf. Verlag Fassbaender, Wien.
  • Knoll, Otfried (2008a): Das Wieselbus-System (deutsch und englisch). Verlag der UITP, Paris.
  • Knoll, Otfried (2008b): Projekt Stadt-Regionalbahn Gmunden. In: Eisenbahn Österreich, Verlag Minirex AG, Luzern, (7/2008).
  • Knoll, Otfried (2006a): Für jede Region die passende Lösung. Hintergründe für die Planungen zur Umspurung von Mariazeller- und Ybbstalbahn, Teil 2. Verlag Regionale Schienen, Salzburg.
  • Knoll, Otfried (2006b): Haben Regionalbahnen Zukunft? Verlag Regionale Schienen, Salzburg.
  • Knoll, Otfried (2006c): Keine nostalgische, sondern moderne Idee. In: Wirtschaftsblatt, Wien, 5. Juli.
  • Knoll, Otfried (2005a): Fratres – Slavonice: Wege in die Zukunft. Verlag Regionale Schienen, Salzburg.
  • Knoll, Otfried (2005b): Für jede Region die passende Lösung. Hintergründe für die Planungen zur Umspurung von Mariazeller- und Ybbstalbahn. Verlag Regionale Schienen, Salzburg.
  • Knoll, Otfried (2004a): City-Tram für St. Pölten: Legt Schienen zwischen Stadt und Land! Eigenverlag.
  • Knoll, Otfried (2004b): Infrastrukturvertrag für die Niederösterreichischen Schmalspurbahnen. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern, (2/2004).
  • Knoll, Otfried (2001a): Der Öffentliche Verkehr in der Marktwirtschaft; Schienenverkehr im ländlichen Raum – Perspektiven für die Zukunft. Verlag der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft, Wien.
  • Knoll, Otfried (2001b): New vehicles for regional & suburban transport“ („Neue Fahrzeuge für den Regionalverkehr“). Verlag der UITP, Paris.
  • Knoll, Otfried (2001c): Partnerschaft für Qualität. Das Qualitätsmanagement der NÖVOG im Wieselbus-System. In: Qualität im ÖPNV, Verlag der OÖVG, Linz.
  • Knoll, Otfried (2001d): Pilotprojekt RufZug. In: Nahverkehrspraxis, Verlag Dr. Arnold, Dortmund, (9/2001).
  • Knoll, Otfried (2001e): Zur Situation der Regionalbahnen in Niederösterreich. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern, (5/2001).
  • Knoll, Otfried (2000a): Alles eine Frage der Einstellung. OÖN, 17. Oktober 2000. Verlagshaus Wimmer, Linz.
  • Knoll, Otfried, Koch, Helmut, Muchitsch, Fritz (2000b): Wiederaufbau der Reichraminger Waldbahn. Abschlussbericht, Nationalpark OÖ. Kalkalpen, Molln.
  • Knoll, Otfried (1999a): Das Mariazellerbahn-Gutachten. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern, (5/1999).
  • Knoll, Otfried (1999b): Der Öffentliche Verkehr im Salzkammergut – eine historische Skizze. Tagungsband Immonet-Sommerakademie IC-Consulenten, Wien.
  • Knoll, Otfried (1998): Buchbesprechung „Reaktivierungen im schienengebundenen Personennahverkehr“. VCÖ Zeitung, Verlag des VCÖ, Wien (5/1998).
  • Knoll, Otfried (1997a): Die Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH (NÖVOG). In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern (3/1997).
  • Knoll, Otfried (1997b): Moderne Fahrzeuge für die Schneebergbahn bestellt. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern (12/1997).
  • Knoll, Otfried (1996): Zugleitfunk mit codierter Informationsübertragung bei den Stern & Hafferl – Bahnen. In: Eisenbahn Revue International, Verlag Minirex AG, Luzern (9/1996).
  • Knoll, Otfried (1995a): Die Elektrische Bahn Unterach – See. Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt.
  • Knoll, Otfried (1995b): Integriertes regionales Verkehrsmodell für einen bedarfsorientierten öffentlichen Verkehr im ländlichen Raum. Pilotstudie für die Region Waidhofen an der Thaya. ÖAR Regionalberatung GmbH, VCÖ Verkehrsclub Österreich, Wien.
  • Knoll, Otfried (1994a): Der Zug der Zeit fährt auch am Land. In: Ländlicher Raum, Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung, Wien (1/1994).
  • Knoll, Otfried (1994b): Die Lokalbahn Bürmoos – Trimmelkam. In: Eisenbahn, Verlag Minirex AG, Luzern (2/1994).
  • Knoll, Otfried (1994c): Straßenbahn Gmunden – Wahrzeichen mit Tradition. In: Straßenbahn 2000. Wissenschaft und Verkehr, Verlag des VCÖ, Wien.
  • Knoll, Otfried (1993): Der Zug der Zeit fährt auch am Land. In: Beiträge zu einer ökologisch und sozial verträglichen Verkehrsplanung, Technische Universität Wien, Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Wien, (1/1993).
  • Knoll, Otfried (1990): Verlängerung der Lokalbahn Gmunden – Vorchdorf. In: Eisenbahn, Bohmann-Verlag, Wien (8/1990).
  • Knoll, Otfried (1987a): Alles eine Frage der Einstellung. In: Höchste Eisenbahn – wohin fahren die ÖBB? Verlag für Gesellschaftskritik, Wien.
  • Knoll, Otfried (1987b): Das Gutachten der Firma Stern & Hafferl zur Elektrifizierung der Salzkammergut – Lokalbahn. In: Eisenbahn, Bohmann-Verlag, Wien (12/1987).
Schwerpunkte beruflicher Tätigkeit

Projekte web

Selbstständige Projekte

  • 2018 Beurteilung von Handlungsmöglichkeiten bei der Straßenbahn-Fahrzeugbeschaffung der Holding Graz. Im Auftrag der Holding Graz - Kommunale Dienstleistungen GmbH.
  • 2017 - 2018 Begleitung der Fahrzeugbeschaffungsstrategie der Montafonerbahn AG. Im Auftrag der Montafonerbahn AG, Schruns.
  • 2016 Begutachtung von Forschungsanträgen im Bereich Verkehrsinfratrukturforschung - Mobilität der Zukunft, Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH FFG.
  • 2016 Beurteilung des Vorliegens der Voraussetzungen zur Erteilung der Sicherheitsgenehmigung für die Salzburg AG im Bereich Eisenbahnbetrieb. Im Auftrag der Salzburger Landesregierung.
  • 2015 Masterplan Mistelbach Nord - verkehrstechnische Begleitung. Im Auftrag von RaumRegionMensch, Sulz im Weinviertel.
  • 2014 Studie zur künftigen Nutzung der Eisenbahnstrecke Sigmundsherberg - Zellerndorf. Im Auftrag des Waldviertler Eisenbahnmuseums Sigmundsherberg (Projektträger), Sigmundsherberg. In Zusammenarbeit mit der con.os TourismusconsultingGmbH, Wien.
  • 2014 Technisches Gutachten zu Fragestellungen in einem Zusammenschlussverfahren vor dem Kartellgericht. Im Auftrag von Univ. Prof. Dr. Gerhard Clemenz, Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Wien.
  • 2014 - 2015 Analyse der Kostenstruktur der Montafonerbahn AG, Bereich Personenverkehr Schiene. Im Auftrag der Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH, Feldkirch, und der Montafonerbahn AG, Schruns.
  • 2013 Machbarkeitsstudie zur Wiederaufnahme des Güterverkehrs auf der Donauuferbahn. Im Auftrag der Hartsteinwerk Loja Betriebs GmbH, Persenbeug.
  • 2013 Studie zur Alternativen Nutzung der Bahntrasse der Donauuferbahn. Im Auftrag des Regionalverbandes Mostviertel, Amstetten. In Zusammenarbeit mit der con.os TourismusconsultingGmbH, Wien.
  • 2012 - 2013 Erstellung einer technisch-betrieblichen Expertise betreffend die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 der Linz Linien GmbH nach Traun. Im Auftrag der TU Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, Wien.
  • 2012 - 2014 Entwicklung und Implementierung eines Masterplans für die zukünftige Entwicklungsstrategie der Wachaubahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2011 - 2012 Projektleitung (administrativ) für das Projekt "Durchbindung der Mühlkreisbahn-NEU auf das Linzer Straßenbahnnetz". Im Auftrag der OÖ Landesregierung, Landesbaudirektion, Linz.
  • 2011 - 2014 EU-Projekt  "Sustainable Mobility and Tourism in Sensitive Areas of the Alps and the Carpathians. Analyse von Erfolgsfaktoren für Regionalbahnen unter Berücksichtigung des touristischen Verkehrs, Ableitung von allgemeinen Empfehlungen, Konzeption und Umsetzungsbegleitung von Maßnahmen". South East Europe Transnational Cooperation Programme Acces2Mountain. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien.
  • 2011 - 2013 Strategie- und Umsetzungsberatung des Amtes der OÖ Landesregierung bei der Übernahme von ÖBB-Infrastrukturen. Im Auftrag der OÖ Landesregierung, Landesbaudirektion, Linz.
  • 2011 - 2013 Strategie- und Umsetzungsberatung des Amtes der OÖ Landesregierung für die Gründung einer landeseigenen Infrastrukturgesellschaft. Im Auftrag der OÖ Landesregierung, Landesbaudirektion, Linz.
  • 2011 - 2012 Entwicklung von zukunftsorientierten Strategien für die Lokalbahnen der Stern & Hafferl-Gruppe. Im Auftrag der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden. In Zusammenarbeit mit regionalis Verkehrsplanung und Regionalentwicklung, Graz.
  • 2011 Gastvorlesung „Sicherheit und Qualität“ am Fachhochschul-Studiengang Eisenbahninfrastrukturtechnik der FH St. Pölten. Im Auftrag der Fachhochschule St.Pölten.
  • 2011 Neue Verkehrslösung Montafon. Machbarkeitsstudie für die Verknüpfung eines weiteren schienengebundenen Verkehrsmittels mit bestehenden Infrastruktur- und Betriebssystemen. Im Auftrag der Kairos Wirkungsforschung gGmbH, Bregenz.
  • 2011 Neuerstellung der Betriebsvorschriften für die Bahnen der NÖVOG. Konzeption, Ausarbeitung sowie Begleitung des eisenbahnrechtlichen Genehmigungsverfahrens. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2011 - dato Prüfungskommissär für die Triebfahrzeugführer der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2010 - 2011 Projektleitung Weiterentwicklung der Waldviertler Schmalspurbahnen. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2010 - 2011 Projektleitung  Wachaubahn Phase II. Entwicklung der "Baustellenbahn Krems - Emmersdorf" hin zu einer am Wachautourismus ausgerichteten Erlebnisbahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2010 Konzeption der grenzüberschreitenden Mobilitätszentrale Waldviertel/Südböhmen/Vysocina. Im Auftrag des Regionalmanagements Niederösterreich, Büro Waldviertel. In Zusammenarbeit mit Hydro-Ingenieure Umwelttechnik GmbH, Krems.
  • 2010 Begleitung der Fahrzeugausschreibung für die Mariazellerbahn. Im Auftrag der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten.
  • 2010 Strategieberatung der Fa. è-express Restaurant & Catering GmbH, Wien.
  • 2010 Projektcoaching in der Aufbauphase des Eisenbahnverkehrsunternehmens Westbahn GmbH der Rail Holding AG, Wien.
  • 2010 Entwicklung einer Zukunftsstrategie für die Steirischen Museumsbahnen. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Steirischen Museumsbahnen, Graz.
  • 2006 - 2009 Projektkoordination einschließlich Koordination von Sachverständigen beim Projekt zur Verbindung der Lokalbahn Gmunden – Vorchdorf mit der Gmundner Straßenbahn. Im Auftrag der Stadt Gmunden und der OÖ Landesregierung, in Zusammenarbeit mit Prof. Rießberger, TU Graz, Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH und Büro IKK, Graz.
  • 2004 St. Pöltner Verkehrstage. Aufbau und Fahrbetrieb auf einer temporären Straßenbahnstrecke auf dem St. Pöltner Rathausplatz. In Zusammenarbeit mit der Stadt St. Pölten, MT Eisenbahnbedarf, Fa. Bombardier Transportation, Wien,  und Österreichisches Omnibusmuseum, Wien.
  • 2004 Leitung des Arbeitskreises Verkehr beim Europäischen Forum Alpbach.
  • 2004 Reform der Signal- und Betriebsvorschriften der Linz Linien GmbH anlässlich der Inbetriebnahme der Tunnelstrecke Hauptbahnhof. Konzeption, Ausarbeitung sowie Begleitung des eisenbahnrechtlichen Genehmigungsverfahrens. Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Linz Linien GmbH, Linz.
  • 2002 - 2005 Machbarkeitsstudie Einbindung der Strecke Eferding – Aschach in die Linzer Lokalbahn (technisch-betriebliche Planung). Im Auftrag der OÖ Landesregierung. In Zusammenarbeit mit Büro Rettensteiner, Graz.
  • 2001 - 2003 Machbarkeitsstudie Reorganisation der Linzer Pöstlingbergbahn: Umspurung, Verlängerung zum Hauptplatz, technische, betriebliche, marktorientierte Reorganisation. Im Auftrag der Linz Linien GmbH, Linz.
  • 1999 - 2000 Machbarkeitsstudie Wiederaufbau der Reichraminger Waldbahn. Im Auftrag der Nationalpark OÖ Kalkalpen GmbH. In Zusammenarbeit mit Trafico Verkehrsplanung, Gmunden und Büro Kirsch-Muchitsch, Linz.
  • 1995 - dato Beratung der Stadt Gmunden, des Landes Oberösterreich und der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, sowie Begleitung sämtlicher Projekte im Zusammenhang mit der Erneuerung und dem Ausbau der Gmundner Straßenbahn.
  • 1994 - 1995 Erstellung des Integrierten regionalen Verkehrsmodells für einen bedarfsorientierten Öffentlichen Verkehr im ländlichen Raum – Region nördliches Waldviertel – Teilprojekt Regionalbahn Waidhofen. Im Auftrag des VCÖ, Wien.
  • 1992 - 1993 Beratung der Umweltschutzgruppe Vinschgau bei der Entwicklung des Konzeptes „Zukunft der Vinschger Bahn“, Schlanders.

Weichenwerk Wörth GmbH

  • 2012 Betriebsleiter-Stv. für die Anschlussbahn des Weichenwerkes Wörth.

Fachhochschule St.Pölten GmbH

  • 2016 Verleihung der FH - Professur
  • 2015 - dato: Leiter des Departments Bahntechnologie & Mobilität der Fachhochschule St. Pölten GmbH.
  • 2013 - dato Studiengangsleiter für die Bachelor- und Masterstudiengänge Bahntechnologie und Mobilität sowie Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (Bezeichnung bis 9/2015: Eisenbahn-Infrastrukturtechnik).
  • 2013 - dato: Dozent am Fachhochschul - Masterstudiengang Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (Bezeichnung bis 9/2015: Eisenbahn-Infrastrukturtechnik).
  • 2013 - dato Standortkoordinator für den internationalen Master-Lehrgang Europäische Bahnsysteme
  • 2013 - dato: Kassier des Fördervereines der Fachhochschule St. Pölten GmbH.
  • 2011 - 2012 Lektor am Fachhochschul - Masterstudiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik.
  • 2010 Mitarbeit im Entwicklungsteam für den Master - Studiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik.
  • seit 2009 Beirat für den Studiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik.
  • 2008 Mitarbeit im Entwicklungsteam für den Bachelor - Studiengang Eisenbahn-Infrastrukturtechnik.

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

  • 2016 Bestellung zum Gutachter im Bereich Verkehrsinfrastrukturforschung.

Österreichische Bundesbahnen Personenverkehr AG

  • 2004 - 2007 Mitglied des Aufsichtsrates, Mitglied des Bilanzausschusses.

Amt der Salzburger Landesregierung

  • 2016 Bestellung zum Nichtamtlichen Gutachter im Bereich Eisenbahnbetrieb.

Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

  • 2011 - 2015 Konsulent der Direktion Straßenbau und Verkehr, Konsulent des Landesrates für öffentlichen Verkehr.

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

  • 2011 - dato Prüfungskommissär für Triebfahrzeugführer.

Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH, St. Pölten

  • 2010 - dato Konsulent.
  • 2006 - 2010 Betriebsleiter nach KflG für das Wiesel-Schnellbussystem.
  • 1997 - 2010 Geschäftsführer der Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft mbH (handels- und gewerberechtlich).
  • 1997 - 2010 Bevollmächtigter Eigentümervertreter (Gesellschafter) der Niederösterreichischen Schneebergbahn GmbH.
  • 2009 Konzeption der Fahrzeugausschreibung für die Mariazellerbahn (technisch/rechtlich).
  • 2008 - 2010 Prüfung von Alternativen in der Stromversorgung sowie Konzeption der neuen Stromversorgungs- und Übertragungseinrichtungen für die Mariazellerbahn in Zusammenarbeit mit der EVN Netz GmbH.
  • 2009 Konzeption und Durchführung der EU-weiten Ausschreibung des Wieselbusliniennetzes einschließlich Totalerneuerung der Wieselbusflotte (47 Busse, 2 Mio Jahreskm).
  • 2008 - 2010 Konzeption der Verhandlungsschwerpunkte und Entwicklung der Datengrundlagen für die Neuverhandlung der Verkehrsdiensteverträge zwischen Land Niederösterreich, Bund und ÖBB Personenverkehr AG. In Zusammenarbeit mit der Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft, Wien.
  • 2008 - 2009 Infrastrukturanalysen sowie Ermittlung des infrastrukturellen Nachholbedarfs auf den NÖ Schmalspurbahnen in Zusammenarbeit mit den ÖBB-Infrastrukturgesellschaften und der Fa. TTK, Karlsruhe.
  • 2006 - 2007 Neukonzeption des Bahn- und Busangebotes auf der Achse Retz – Drosendorf, Abschluss neuer Verkehrsdiensteverträge. Begleitung der Entwicklung des Reblaus – Express zu einem von der Region anerkannten touristischen Produkt.
  • 2005 - 2009 Begleitung der Verhandlungen zur Ausgliederung und Übertragung von ÖBB-Strecken an das Land NÖ, Generierung und Strukturierung der relevanten Daten in Businessplänen für verschiedene Bedienungsszenarien.
  • 2005 - 2010 Konzeption der Sonderverkehre anlässlich der NÖ Landesausstellungen 2007, 2009 und 2011. In Zusammenarbeit mit ÖBB Personenverkehr AG, ÖBB-Postbus GmbH und Verkehrsverbund Ostregion GmbH.
  • 2005 - 2006 Projektleitung für die touristische Attraktivierung der Mariazellerbahn Bergstrecke.
  • 2005 - 2006 Technisch – wirtschaftliche Planungen sowie Potentialanalysen im Personen- und Güterverkehr für den infrastrukturellen Ausbau von Mariazellerbahn und Ybbstalbahn in Varianten (Normalspur und Schmalspur).
  • 2004 - 2006 Planungen zum Umbau von Mariazellerbahn und Ybbstalbahn auf Normalspur einschließlich der gesamthaften infrastrukturellen Attraktivierung. In Zusammenarbeit mit BM VIT, ÖBB-Infrastrukturgesellschaften und Büro Tecton, Wien.
  • 2002 - 2008 Konzeption, Verhandlung und Umsetzungscontrolling des Infrastrukturvertrages für die NÖ Schmalspurbahnen (Vertrag von Gösing),  in Zusammenarbeit mit BM VIT, ÖBB und SCHIG.
  • 2002 - 2004 Planung der technisch-betrieblichen Verknüpfung zwischen Badner Bahn und U-Bahnlinie U6 einschließlich Simulationsverfahren. In Zusammenarbeit mit Wiener Linien GmbH & Co. KG, AG der Wiener Lokalbahnen, Planungsgemeinschaft Ost und Büro Snizek und Partner, Wien.
  • 2001 Neuverhandlung des Gesamt-Vertragswerkes für das Wiesel-Schnellbussystem, Neubeschaffung der Busflotte (10 Linien, 40 Busse). Relaunch des Marktauftrittes für das Wiesel-Schnellbussystem.
  • 2001 - 2002 Durchsetzung der Reaktivierung der Strecken Gmünd – Groß Gerungs, Gmünd – Litschau, Hohenruppersdorf – Sulz Museumsdorf und Retz – Drosendorf. Abschluss der Verkehrsdiensteverträge.
  • 2000 - 2006 Projektbegleitung Ausbau der Schnellbahnlinie S2 Mistelbach – Laa an der Thaya.
  • 2000 - 2010 Projektleitung Infrastruktur (u. A. Ausbau der Schnellbahnlinie S 2, Planungen zur infrastrukturellen Attraktivierung der NÖ Schmalspurbahnen, Konzeption, Verhandlung und Abschluss des Infrastrukturvertrages für die NÖ Schmalspurbahnen).
  • 1998 - 2008 Prüfung moderner Fahrzeugkonzepte für die Mariazellerbahn in Zusammenarbeit mit den Firmen Bombardier, CFD, Fiat, Molinari, Siemens, Skoda und Stadler.
  • 1998 - 2008 technisch – wirtschaftliche Untersuchungen zukunftsorientierter Reorganisationsmaßnahmen (Infrastruktur und Fahrbetrieb) einschließlich Vorbereitung der Vergabe des Betriebes für die NÖ Schmalspurbahnen in verschiedenen Szenarien.
  • 1998 Durchsetzung der Klimatisierung von 180 neu zu beschaffenden Wiesel-Doppelstockwaggons gegenüber den ÖBB. Ausschreibung und Vergabe der Klimaanlagen.
  • 1997 - 1999 Ausschreibung und Begleitung der Beschaffung der neuen Salamander-Züge für die Zahnradbahn auf den Schneeberg. In Zusammenarbeit mit den ÖBB und der Niederösterreichischen Schneebergbahn GmbH.
  • 1995 - 2010 Konzeption und Abschluss der Verkehrsdiensteverträge mit ÖBB, Postbus und Wiener Lokalbahnen.
  • 1995 - 2010 Projektleitung Regionalbahnen (Vertragsgestaltung, technisch-betriebswirtschaftliche Planungen bei Infrastruktur und Betrieb im Hinblick auf die Ausgliederung aus den ÖBB).
  • 1995 - 2006 Projektleitung der Reaktivierung der Strecke Waldkirchen an der Thaya – Staatsgrenze – Slavonice (CZ). Grenzüberschreitende Untersuchung und Begleitung der Detailplanungen auf der Gesamtstrecke Schwarzenau – Fratres – Slavonice. In Zusammenarbeit mit BM VIT, ÖBB, CD, ARE Wien, SUDOP Praha sowie Büro Metz & Partner, Wien.
  • 1995 - 1999 Projektleitung der Ausgliederung der Schneeberg-Zahnradbahn in eine GmbH mit Landesbeteiligung. Technisch-betriebswirtschaftliche Begleitung der Modernisierung.

Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Gmunden

  • 2009 - dato: Technisch-inhaltliche Begleitung des Transformations- und Attraktivierungsprozesses der Gmundner Straßenbahn zur StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf, u. A. Begleitung der technischen Planungen der Verbindungsstrecke durch das Büro IKK, Graz, der Potenzialanalyse und Nutzen/Kosten-Rechnung durch das Büro Snizek und Partner, Wien, sowie der laufenden Öffentlichkeitsarbeit.
  • 2009 Öffentliche Informationsveranstaltungen samt Podiumsdiskussion im Zusammenhang mit den Planungen der StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf, u.a. zum Thema „Moderne Straßenbahnen und deren Einfluss auf die Stadtgestalt“. Entwicklung einer online-Frage/Antwortgalerie zum Thema Straßenbahnverlängerung.In Zusammenarbeit mit der Stadt Gmunden und dem Amt der OÖ Landesregierung.
  • 2008 Konzeption und Gestaltung der Broschüre „Die Zukunft in Gmunden fährt Straßenbahn“ in Zusammenarbeit mit dem Büro Reiter, Gmunden.
  • 2004 - 2008 Begleitung der öffentlichen Diskussion des Erneuerungs- und Attraktivierungsprozesses der Gmundner Straßenbahn einschließlich Erstellung der  Präsentationsunterlagen.
  • 2006 - 2008 Koordination der Planungen zur Verbindung der Lokalbahn Gmunden – Vorchdorf mit der Gmundner Straßenbahn im Auftrag der Stadt Gmunden und dem Amt der OÖ Landesregierung. Im Zusammenwirken mit dem Planungsbüro IKK, Graz, externen Sachverständigen, Stadt Gmunden, Land Oberösterreich und Verein Pro Gmundner Straßenbahn. Organisation des Probebetriebes eines Triebwagens der Innsbrucker Straßenbahn in Gmunden in Zusammenarbeit mit der Fa. Bombardier Transportation, Wien.
  • 2002 - 2008 Fachliche Begleitung der Projektgruppe „Attraktivierung und Ausbau der Gmundner Straßenbahn“ im Zusammenwirken mit Planungsbüro Bautechnik Linz, Stadt Gmunden, Stadt Nordhausen (D), Land Oberösterreich und Verein Pro Gmundner Straßenbahn.
  • 2002 - 2004 Organisation und Betreuung des Austausches von Triebwagen zwischen der Gmundner und Nordhäuser Straßenbahn (D). In Zusammenarbeit mit der Stadt Gmunden, der Stadt Nordhausen, der Harzer Schmalspurbahnen GmbH, den Stadtwerken Nordhausen, dem Tourismusverband Nordhausen, dem Österreichischen Omnibusmuseum und der Fa. Siemens. Begleitung und Moderation der Auftaktveranstaltung zum Testbetrieb des Nordhäuser Combino-Triebwagens in Gmunden.
  • 2002 Fachliche Begleitung des Büros Röhr bei der Erstellung eines Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes samt Kostenermittlung für die Linzer Lokalbahn AG.
  • 1999 - 2000 Mitwirkung am UITP-Projekt „Anforderungen an Neue Fahrzeuge für den Schienen-Regionalverkehr“.
  • 1999 Programmentwicklung und Gestaltung der High-Level-Tagung der Immonet-Sommerakademie in Gmunden.
  • 1996 - 2000 Begleitung des vom Büro Kirsch-Muchitsch und Partner, Linz, erstellten Einreichprojektes „Verlängerung der Gmundner Straßenbahn zum Rathausplatz“.
  • 1996 - dato Prüfungskommissär für Triebfahrzeugführer.
  • 1992 Idee, Konzeption und Umsetzung des Projektes „Behindertenrampe Altenhof“ an der Lokalbahn Lambach - Haag. Ausgezeichnet mit dem VCÖ-Mobilitätspreis 1993.
  • 1994 - 1995 Verhandlungsführung und Beschaffung eines offenen Sommertriebwagens aus Linz als Dauerleihgabe für die touristische Attraktivierung der Gmundner Straßenbahn: Vertragsgestaltung, Konzeption des Umbaues, Sponsoring und Begleitung des Zulassungsverfahrens durch die OÖ Landesregierung.
  • 1993 Projektleitung für die Erstellung des Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes für die Attraktivierung der Nebenbahn Bürmoos - Trimmelkam im Auftrag der OÖ Landesregierung sowie an den Planungen für die Verlängerung der BT nach Ostermiething in Zusammenarbeit mit dem Büro Kirsch-Muchitsch und Partner, Linz.
  • 1993 Projektleitung für die Erstellung des Betriebs- und Maßnahmenkonzeptes für die Attraktivierung der Oberösterreichischen Privatbahnen im Auftrag der OÖ Landesregierung.
  • 1992 - 1993 Projektleitung für die am EU-Projekt „La desserte ferrée des zones urbaines et périurbaines. Tome 2, en Europe, la place des compagnies non-conventionelles“ teilnehmende Firma Stern & Hafferl.
  • 1991 - 1993 Mitwirkung im Arbeitskreis „Attraktivierung der Aschacherbahn“ der Handelskammer Eferding.
  • 1990 - 1992 Mitwirkung an den Planungen zur Verbindung der Linzer Lokalbahn mit der Mühlkreisbahn in Zusammenarbeit mit der Stadt Linz, der Linzer Lokalbahn, den ÖBB und der Fa. Siemens, Linz.
  • 1990 - 1996 Mitwirkung an der Typenfestlegung und Ausschreibungsgestaltung für die neue Fahrzeuggeneration der Linzer Lokalbahn AG, in Zusammenarbeit mit der Linzer Lokalbahn AG sowie den Firmen SLM Winterthur, Stadler Bussnang und Bombardier Transportation, Wien.
  • 1990 - 1993 Reorganisation des Gesamtbetriebes der Gmundner Straßenbahn, Einführung des Taktfahrplanes, Abstimmung mit dem neuen Citybus-System.
  • 1990 - 1991 Konzeption, Verhandlung mit ÖBB und Umsetzung des Taktfahrplanes „NAT 91“ auf allen Bahnstrecken von Stern & Hafferl.
  • 1989 - 1991 Konzeption und Umsetzung der vollständigen Reform der Eisenbahn-Betriebsvorschriften der Stern & Hafferl Verkehrs GmbH einschließlich des eisenbahnbehördlichen Genehmigungsverfahrens und Ausbildung des Personals.
  • 1990 Begleitung des Architektenwettbewerbes zur Gestaltung der Seeuferzone im Hinblick auf die Verlängerungsprojekte der Gmundner Straßenbahn.
  • 1989 - 1990 Begleitung des Bereiches Öffentlicher Verkehr in dem vom Büro Rudelstorfer, Innsbruck, erstellten Generalverkehrsplan für die Stadt Gmunden.
  • 1988 - 1993 Entwicklung der Entscheidungsgrundlagen für das Attraktivierungskonzept, sowie betriebliche Umsetzung der Verlängerung der Lokalbahn Lambach – Haag über die ÖBB-Westbahn bis Wels Hbf. einschließlich Ausbildung des Personals. Umsetzung weiterführender Rationalisierungsstufen (Einsatz ÖBB- bzw. StH-Personale) im Zusammenwirken mit der Personalvertretung der ÖBB.
  • 1987 - 1990 Entwicklung der Entscheidungsgrundlagen, Vorbereitungen im Zusammenwirken mit den ÖBB, sowie betriebliche Umsetzung der Verlängerung der Lokalbahn Gmunden-Vorchdorf nach Gmunden Seebahnhof.
  • 1989 Betriebliche Konzeption, aufsichtsbehördliche Genehmigung und Einführung im Regelbetrieb eines neuartigen, funkbasierten Zugleitsystems mit Ortscodeübertragung für die Linzer Lokalbahn AG und die Lokalbahn NWP, einschließlich Ausbildung des Personals, in Zusammenarbeit mit der Fa. AEG.
  • 1985 - 1988 Konzeption, aufsichtsbehördliche Genehmigung und Einführung im Regelbetrieb des Zugleitbetriebes auf den Lokalbahnen GV, LV, LH, VA und BT einschließlich Ausbildung des Personals.
  • 1987 Konzeption und Durchsetzung neuartiger Multifunktionalitäten des Fahrpersonals (Bahn/Bus/LKW) im Zuge der Umsetzung des Bahn-Express-Stückgut-Verkehrs Schiene/Straße.
  • 1987 - 1995 Konzeption und Gestaltung der Bahn-Jubiläen, Jubiläumsausstellungen und Events anlässlich des Ausbaues der Lokalbahnen. Verhandlungen mit und Umsetzung von Projekten mit Sponsoren (u. a. finanzielle Beiträge zu Fahrzeug-Hauptuntersuchungen und Haltestellenausstattungen).
  • 1987 - 1994 Entwicklung neuartiger Angebotskonzepte im Touristikverkehr in Zusammenarbeit mit Traunsee Touristik, Oberösterreich-Touristik, Tourismusverband Attergau, Kurverwaltung Gmunden und Brauerei Eggenberg.
  • 1984 - 1995 Entwicklung und Gestaltung einer verstärkt kundenorientierten Öffentlichkeitsarbeit.
  • 1984 - 1993 Begleitung der Erneuerung des Fahrparks für den Regel- und Touristikverkehr der Schmalspurbahnen von Stern & Hafferl: Markterkundung und Verhandlung der Konditionen für die Beschaffung von Schienenfahrzeugen aus der Schweiz.

Auszeichnungen

  • Silbernes Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich 2018
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich 2016
  • Siegerprojekt VCÖ Mobilitätspreis Oberösterreich 2016
  • Goldene Verdienstmedaille der Stadt Gmunden 2005.
  • 1. Platz Wettbewerb „City lebt“ der Tageszeitung KURIER 2004.
  • 2. Platz VCÖ-Mobilitätspreis 2003.
  • 1. Platz Deutscher ÖPNV-Innovationspreis 2003.
  • Tourismus-Oscar der Kurstadt Gmunden 2000.
  • VCÖ-Mobilitätspreis (Kategorie Technische Innovationen) 1993.